• andreas-vetsch

Wettkampf Wals und Trainingslager Hennef

Zum ersten Mal seit der Europameisterschaft im Februar konnte ich wieder einen Wettkampf bestreiten!

Ich reiste am 17. September zusammen mit Damian von Euw und Nationalcoach Alfred Ter-Mkrtchyan nach Wals, um an einer Wettkampf-Simulation teilzunehmen. Ziel dieses Wettkampfes war es vor allem, wieder einmal das Feeling eines Wettkampfes zu erfahren.

Ich hatte zwei Gegner mit denen ich es an diesem Tag zu tun bekam. Zum einen trat ich gegen Stefan Steigl an, welchen ich bestens von vielen gemeinsamen Trainings kenne und zum anderen gegen Aker Al-Obaidi seines Zeichens 3. der Junioren EM 2019.

Im ersten Kampf am Vormittag traf ich auf Al-Obaidi. Leider verschlief ich den Start in den Kampf komplett und geriet nach wenigen Sekunden bereits mit 0:4 in Rückstand. Nachdem ich auch noch in die Bodenlage beordert wurde, fand ich jedoch immer besser in den Kampf und konnte kurz vor der Pause auf 2:5 verkürzen. In der zweiten Halbzeit versuchte ich alles um den Kampf noch zu drehen, doch es reichte am Schluss nur für ein 4:5, womit ich meine erste Begegnung verlor.

In der zweiten Runde am Vormittag traf ich auf Steigl. Leider verlor ich auch dieses Duell knapp mit 3:4. Meine Kampf Führung war zu wenig konsequent und zu zurückhaltend wofür ich bestraft wurde.

Am Nachmittag kämpfte ich nochmal gegen Stefan Steigl und dieses Mal konnte ich meine gesteckten Vorgaben um einiges besser umsetzen. Ich machte von Anfang an Druck und bestimmte den Kampf. In der ersten Runde gelang es mir, meinen Gegner passiv zu stellen, wodurch Stefan in die Bodenlage musste. Diese konnte ich nutzen und erzielte mit einem Ausheber 4 weitere Punkte. Ich diktierte den Kampf bis zum Ende und liess mir den Vorsprung nicht mehr nehmen, wodurch ich den Kampf mit 5:0 gewann.

Es war super wieder einmal unter Wettkampf Bedingungen zu ringen! Ich bin vor allem mit meiner Leistung am Nachmittag zufrieden. Leider verschlief ich meine ersten beiden Kämpfe und musste früh einem Rückstand hinterher rennen. Ich habe gesehen was noch nicht gut läuft und was ich noch versuchen muss zu verbessern. Es gab aber auch einige positive Erkenntnisse welche ich von Wals mitnehmen kann.


Von Wals aus reiste ich am Sonntag direkt weiter nach Hennef wo ein Lehrgang mit den Nationalkadern von Deutschland und Österreich auf dem Plan stand.

Direkt am Montagmorgen starteten wir mit einer knackigen Matten Einheit in die Woche und am Nachmittag gab es noch eine Kraftausdauer Einheit obendrauf. Am Dienstag folgten zwei weitere Einheiten auf der Matte, bevor am Mittwoch der Ruhetag mit einem Krafttraining wartete. Am Donnerstag bestritten wir noch einmal ein intensives Training auf der Matte.

Es war wieder einmal ein super Trainingslehrgang in Deutschland. Ich konnte mit super Sparringspartnern, unter anderem dem Weltklasse Ringer Frank Stäbler, trainieren und profitieren!


42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Facebook
  • Instagram
  • SWFE-Profil

Kontaktiere mich

Werdenstrasse 75

9472 Grabs

andreas-vetsch@hotmail.ch